Westliche Kräuterheilkunde


J. Thomas Westphal

Axel Does


Europäische Heilpflanzen in der Chinesischen Medizin

Ein Grundsatz der Volksmedizin besagt:


"Ein Mensch heilt am besten durch das, was aus der gleichen Erde stammt wie er".

So verwendet man in der westlichen Kräuterheilkunde Pflanzen aus unserer europäischen Region, um die Menschen, die hier leben, in ihrer Heilung zu unterstützen. Die Kräuter werden in Form von Tees, Tinkturen und Tabletten innerlich eingenommen, oder in Salben, Ölen und Auflagen als äußere Anwendungen verordnet. So wird ein 2500 Jahre altes Heilpflanzenwissen, das über die Renaissance und das Mittelalter bis in die Antike zurückreicht, genutzt.

Ordnet und schematisiert man diesen großen Schatz der europäischen Heilpflanzen nach den Kriterien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), so verbinden und bereichern sich zwei Medizinsysteme zum Nutzen der Menschen.